Chuzpe (You Gotta Have Balls)

Komödie von Lily Brett, Bühnenfassung von Eva Demski

 

Die Romanvorlage zum Stück erschien 2006. Lily Brett (1946 als Lilijana Breitstein geboren), Tochter von polnischen Auschwitz-Überlebenden, kam in einem Auffanglager für Displaced Persons in Deutschland zur Welt. 1948 wanderte die Familie nach Australien aus. Lily Brett machte sich einen Namen als Musik-Journalistin. Unter anderem interviewte sie Jimi Hendrix, The Who und The Rolling Stones. Ihren literarischen Durchbruch erzielte sie 1995 mit dem Roman "Einfach so" (Just Like That). Sie lebt heute, wie die Hauptfigur des Romans, in New York und ist mit dem Maler David Rankin verheiratet. Im Werk sind viele autobiographische Bezüge vorhanden. Die Bühnenfassung stammt von der in Frankfurt lebenden deutschen Schriftstellerin Eva Demski (* 1944).

Inhalt


Ruth ist Ghostwriterin und betreibt erfolgreich ein Korrespondenzbüro. Als ihr 85jähriger Vater Edek, Holocaust-Überlebender, aus Australien zu ihr zieht, gerät ihr geregeltes Leben aus den Fugen. Ruths Vorschläge, wie Edek seine Tage verbringen sollte (Schwimmkurs, Lesezirkel), beherzigt er keineswegs. Lieber geht er hilfreich in Ruths Geschäft ans Werk und bestellt Unmengen von Büromaterial, weil es so günstig ist. Und dann will er auch noch mit der deutlich jüngeren, vor kurzem erst bei einer kurzen Polenreise kennengelernten Zofia und deren Freundin Walentyna ein Restaurant eröffnen. Ruth, die um die bürokratischen und finanziellen Hürden eines solchen Vorhabens weiß, ist verzweifelt. 

Rund um diese besondere Art des Generationenkonflikts hat Lily Brett eine flotte Komödie voller sehr lebendiger Figuren mit feinem jüdischen Humor gebaut. 

Fotos von der Generalprobe